September 01, 2021 Autor: Dr. Konstantin Wilms

Effizientes Desksharing dank NFC-Technologie

Die NFC-Technologie ist mittlerweile zu einem hilfreichen Begleiter in vielen Bereichen unseres Alltags geworden.

Eingebaut in unsere Smartphones nutzen wir sie z.B. für das kontaktlose Zahlen in Supermärkten, das einfache Einwählen in WLAN Netzwerke, oder um z.B. unsere SmartHome Systeme zu kontrollieren.

Auch im Bereich des Desk-Sharings lässt sich diese Technologie in Zukunft in OfficeEfficient einsetzen, damit wir uns schnell, bequem und kontaktlos, verfügbare Arbeitsplätze reservieren können.

NFC - Was ist das eigentlich?

NFC steht für Near Field Communication und ist eine Technologie, bei dem Daten über kurze Distanzen ausgetauscht werden können. NFC Chips sind in den meisten modernen Smartphones verbaut. Als Gegenstück dient meistens ein sogenannter NFC-Tag. Hierbei handelt es sich um geldstückgroße Aufkleber, auf denen kleine Mengen von Daten gespeichert werden können. Ein kurzes Vorhalten des Smartphones vor den NFC-Tag reicht dabei aus, damit Daten zwischen den beiden Punkten ausgetauscht werden.

Unkompliziert und doch zuverlässig

Doch wie lässt sich diese Technik für ein effizienteres Desksharing im Büroalltag nutzen?

Klassische Buchungstools haben oft den Nachteil, dass Ressourcen häufig reserviert, aber anschließend nicht genutzt werden. In verschiedenen Kontexten macht es also Sinn, dass die tatsächliche Anwesenheit der MitarbeiterInnen vor Ort noch einmal geprüft wird. Sollte ein Nutzer den reservierten Arbeitsplatz nicht nutzen, kann dieser also wieder verfügbar gemacht werden.

Um es den Nutzern dabei so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten, kann die NFC Technologie für ein physisches Check-In Verfahren genutzt werden. Bei dem klassischen Buchungsprozess wir dabei ein Schreibtisch im Voraus über das praktische Kartenfeature in OfficeEfficient ausgewählt und reserviert. Im Büro angekommen, wird das Mobiltelefon kurz auf einen am Schreibtisch fixierten NFC-Tags gehalten. Dadurch hat der Nutzer die physische Anwesenheit bestätigt und die Reservierung ist gültig. Findet kein physischer Check-In statt, kann die Ressource wieder verfügbar gemacht werden.

Diese Technologie erlaubt auch den spontanen Check-In am Schreibtisch ohne Vorabreservierung. Einfach vor Ort einen leeren Schreibtisch suchen, mit dem Mobiltelefon anmelden und reservieren. Sollte dieser bereits gebucht sein, lassen sich die Verfügbarkeit und der aktuelle Bucher einsehen.

Verfügbarkeit und Finden der Kolleginnen

Der physische Check-In am Schreibtisch vereinfacht das Arbeiten in einem SharedOffice auf verschiedenen Ebenen. Vor allem bei der flexiblen Schreibtischnutzung im Großraumbüro, wo sich die Suche nach den Kolleginnen und Kollegen oft als aufwendig herausstellt, kann der physische Check-In dazu beitragen, Personen einfacher ausfindig zu machen.

Nachdem die physische Präsenz bestätigt wurde, wird die jeweilige Position der KollegInnen über den OfficeEfficient Lageplan sichtbar gemacht. So können sich KollegInnen einfach finden und austauschen.

Das Einrichten

Die OfficeEfficient NFC-Tags können an jedem beliebigem Ort auf dem Schreibtisch angebracht werden. Jedem NFC-Tag wird die jeweilige Schreibtischnummer zugeteilt und kann dadurch in der OfficeEfficient App der Buchung des Nutzers zugeordnet werden.

Sie interessieren sich für OfficeEfficient und die NFC-Technologie bei der Schreibtischbuchung? Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Sie haben fragen oder spannende Aufgaben für uns? Wir stehen Ihnen gern beratend zur Seite.

© 2021 ParkEfficient GmbH